NABU Diskutiert Zum Rotwild Im Erzgebirge

NABU diskutiert zum Rotwild im Erzgebirge

Seit mittlerweile fünf Jahren tobt im Erzgebirge ein Streit um die Rotwildjagd. Nun hat sich der örtliche Kreisverband des NABUs eingeschaltet, um die Möglichkeiten zu einem besseren Miteinander von Wald und Wild zu dikutieren. Referent Wilhelm Bode pointierte: "Das Rotwild ist eine arme Sau."
Mehr Lesen
In Den Fängen Der Eiszeit

In den Fängen der Eiszeit

Wissenschaftler von der Universität Porto haben die Evolution des Rotwildes untersucht. Wie die molekulargenetischen Analysen ergaben, haben sich die Rothirsche wahrscheinlich während der „Saale-Kaltzeit“ in drei Gruppen gespalten: in eine östliche, eine westliche und eine mediterrane Population.
Mehr Lesen